RDB - Bezirksverein Recklinghausen

Horst Kaspereit

     
 

Wurde am 23. Februar 1925 in Tislit geboren. Der Hof seiner Eltern stand in Baltupönen an der Memel. Nach der Volksschule besuchte er die Oberschule in Königsberg und bestand dort seine Reifeprüfung. Am 01. Juli 1943 begann nach seiner freiwilligen Meldung zur Luftwaffe die militärische Ausbildung zum Flugzeugführer. Diese führte ihn durch viele Gegenden in Deutschland, ein Höhepunkt in seinem Leben. Durch die anrückende Ostfront wurde die Ausbildung abgebrochen und er wurde in Nürnberg Infanterist. Die Kapitulation erlebt er im Erzgebirge. Durch glückliche Umstände kam er zu seinen Verwandten nach Holstein, wo er bei einem Bauern arbeitete. Dort erreichte ihn, wie auch viele andere junge Männer zu dieser Zeit, die Dienstverpflichtung der Militärregierung. Er wurde in das Ruhrgebiet beordert. Am 29.11.1945 verfuhr er seine erste Schicht auf der Zeche Ewald-Fortsetzung. Die Dienstverpflichtung dauerte 8 Monate.
 

 
   

Dienstverpflichtung / erstes Monatsgehalt

 

Grubensteiger / erstes Steigergehalt

 

Fahrsteiger / erstes Fahrsteigergehalt

 
 


Von Herbst 49 - Ostern 52 besuchte er die Bergschule in Recklinghausen und wurde am 01. April 1952 Steiger.
Von Herbst 56 - Herbst 57 besuchte er die Oberklasse in Bochum und wurde am 01.Nov.1957 Fahrsteiger.
Am 30. Juni 80 ging er, noch immer auf Ewald-Fortsetzung tätig, in den wohl verdienten Ruhestand.
Im Jahre 2010 wurde Horst Kaspereit für 60 Jahre Mitgliedschaft im RDB e.V. geehrt.

 
zu typischen Mitgliedern     zum Bezirksverein     zurück zur Startseite