RDB - Bezirksverein Recklinghausen

Weintour 2017

Unsere Weintour fand vom 27. - 29. Oktober 2017 statt.
Wir besuchten unseren Winzer Herrn Pitthan mit dem wir bereits
 am 2. Stammtisch 2016 eine Weinprobe im Bootshaus hatten.
Unser Hotel war das Best Western Hotel Alzey.

Best Western Hotel Alzey
Best Western Hotel AlzeyBest Western Hotel Alzey
Best Western Hotel Alzey
 
 
 

Vorplanung

>>> Zum Video <<<

Bericht

 

 
 

 

Weintour mit Tiffany

Freitag, 27.10.2017

Am 27. Oktober 2017 war es wieder einmal soweit. Der RDB BV Recklinghausen startete zu seiner 3-tägigen Weintour nach Rheinhessen. Im letzten Jahr musste die Tour mangels Masse leider ausfallen. In diesem Jahr hatten sich 37 Teilnehmer angemeldet und nur ein Teilnehmer, der kurzfristig ins Krankenhaus musste und den wir auf diesem Wege herzlich grüßen wollen, fiel aus so dass wir am Freitag Morgen mit 36 Teilnehmern von Recklinghausen aus Richtung Wuppertal starten konnten. Dort nahmen wir bei einem kurzen Stop Monika und Peter auf, die ja im letzten Jahr nach Solingen umgezogen sind. 

Gegen 10.00 Uhr erreichten wir dann unseren Frühstückshalt, das Hotel-Restaurant Domblick in Bad Honnef. Gut gefrühstückt und tatsächlich ohne Regen gab es danach unseren ersten Sektempfang nach RDB-Art, verbunden mit Glückwünschen für unsere zwei Geburtstagskinder Ingrid und Manfred und nachträgliche Glückwünsche zur Hochzeit für Judy und Klaus. Erst während des Sektempfanges bemerkten einige Teilnehmer unser neues Tourmaskotchen, die kleine Chihuahua Hündin Tiffany, welche bisher ruhig in ihrer Tasche geschlafen hatte.

Auf direktem Wege ging es dann weiter zu unserem neu renovierten Best Western Hotel in Alzey. Die Schlüssel lagen schon sortiert an der Rezeption und so konnten die Zimmer sofort bezogen werden. Schnell einchecken und am Bus zur Brotzeit treffen, das war der Auftrag an alle Kollegen und so geschah es auch. Zwischenzeitlich hatten Ulrike und Falk schon am Bus den Tapeziertisch aufgestellt und ihn gut gefüllt, natürlich gab es auch ein Glas Sekt dazu.

Um die Stadt Alzey besser kennenzulernen stand erst eine Stadtführung mit Weinverkostung und der anschließende Besuch mit Weinprobe im Weingut der Stadt Alzey an. Die zünftige Weinpräsentation mit Winzermeister Rainer Becker war sehr amüsant und kurzweilig. Die bei ihm bestellten Weine brachte er am nächsten Morgen mit seinem kleinen schwarzen Dreirad direkt zum Hotel, wo sie sofort in den Bus umgeladen werden konnten.

Samstag, 28.10.2017

Nach einer erholsamen Nacht trafen wir uns im frisch gestalteten Frühstücksraum, ausgestattet mit allerlei Fischereiutensilien wie Netzen, Reusen, Rudern und Schiffslaternen, erwartete uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Bei etwas kühleren Temperaturen und deutlich mehr Wind ging es mit dem Bus nach Bingen. In der Nähe der Anleger setzte uns unser Bus ab und wir erkundeten in kleinen Gruppen auf eigene Faust die Altstadt. Einige wollten mehr shoppen, andere mehr einkehren.

Gegen 14.00 Uhr trafen wir uns dann alle im Restaurant Zollamt, direkt am Rhein gelegen und mollig warm, wo für unsere Gruppe Tische reserviert waren. Im Anschluss gab es dann noch mal einen Sekt am Bus bevor wir uns auf die Fahrt zum Weingut Pitthan machten. 

Das Weingut Pitthan liegt in Zotzenheim und Winzermeister Pitthan ist vielen Recklinghäusern bekannt da er alljährlich auf mehreren Veranstaltungen in Recklinghausen vertreten ist. Besonders beliebt ist sein leckerer Winzerglühwein. Im April 2016 hatten wir vom RDB mit Werner Pitthan eine schöne Weinprobe im Bootshaus in Marl organisiert.

In einer herzlichen Begrüßung mit einem Prosecco stellte uns Herr Pitthan seine Frau, Teile seiner Familie und des Teams vor. Bei der anschließenden Führung durch den Betrieb gab es schon die nächsten 4 Weine. Hierbei handelte es sich aber um Weine die noch in der Herstellung bzw. vor der Veredelung standen. Teils noch mit Hefe versetzt oder einem sehr hohem Zuckeranteil. Besonders stolz ist der Winzermeister auf seine 29 großen Tanks die er individuell heizen oder kühlen kann. So kann er der Gärungsprozess zeitlich beliebig gesteuert werden was wiederum der Qualität zugute kommt.

Neben einem exclusiven Verkaufraum gibt es zwei sehr elegant eingerichtete Räume für kleine Gruppen, einer im ehemaligen Weinkellergewölbe. Für unsere fast 40 Mann starke Gruppe waren einige Bierzeltgarnituren im neuen, großen Lager aufgestellt und schön dekoriert. In diesem Hochregallagern warten auf 4 Ebenen tausende Flaschen Wein auf ihren Verzehr und wenn man ehrlich ist hatte Herr Pitthan sie nach dem Ende der offiziellen Weinprobe samt rustikalem Buffet zum probieren freigegeben. Zum Schluss waren genug Flaschen geöffnet aber es scheiterte an unserer Kapazität.

Zurück im Hotel gab es dann mit fast vollzähliger Teilnehmerzahl noch einen Absacker in der Hotelbar. Hier herrschte dann auch wieder das Pils vor, zumindest bei den Herren. Einige Teilnehmer gaben noch ein paar Geschichten und Witze zum Besten bevor der Abend wieder im Bett mit Strandkorbmotiv endete, heute wegen der Zeitumstellung eine Stunde länger.

Sonntag, 29.10.2017

Nach dem Frühstück, dem Begleichen der Getränkerechnung vom Vorabend und dem Auschecken trafen wir uns um 10.00 Uhr zum Verladen der Koffer am Bus. Weil es heute Morgen noch kälter war erschien Tiffany in einem braunen Rentierkostüm was natürlich für Geschmunzel und viele Fotoklicks sorgte.

In Bingen parkte der Bus wieder am Platz des Vortages direkt am Park neben dem Rheinufer. Bevor wir uns zum Anleger aufmachten gab es noch ein Schlückchen Sekt und ein paar Dickmann´s. Am Anleger schien dann voll die Sonne und bis zum Anlegen des Schiffes wurden viele Fotos gemacht. Pünktlich um 11.15 Uhr waren wir an Bord. Ausgezeichnete Sicht im Rheintal und angenehme Wärme hinter den Scheiben, nur die ganz Harten saßen an Deck oder wie unser Kameramann Heinz, er filmte sogar.

Nach 45 Minuten erreichten wir dann den kleinen Ort Bacharach. In dem Weltkulturerbe-Städtchen ging es dann zur Touristeninformation. Wieder stand eine Stadtführung mit Weinverköstigung an. Den ersten Wein gab es direkt im Informationszentrum und die Gläser am Mann ging es durch den Ort, trepp auf, trepp ab. Unser zweiter Führer hatte einen Rücksack bei sich und an besonderer Stelle gab es einen besonderen Wein. Selbstverständlich wurde nach jeder Probe auch Wasser gereicht um das Glas zu spülen und den Geschmack zu neutralisieren. Nach dieser Tortur musste erstmal eine Brotzeit her. Im dem kleinen Gasthof „Zum Weinkrug“ hatten wir die gesamten Plätze reserviert und es gab die vorab bestellten Wurstteller mit Kartoffelsalat und ein Bier.

Gegen 16.00 Uhr versammelten wir uns dann wieder am Bus um die letzte Etappe anzutreten, unserer Heimreise nach Recklinghausen. Auf dem Rastplatz Ohligser Heide an der A3  wurden dann noch schnell Monika und Peter abgesetzt bevor wir wieder Recklinghausen erreichten. An dieser Stelle ein besonderer Dank an unseren Busfahrer. Als besondere Überraschung hatte er im Weingut Pitthan einige Flaschen Prosecco gekauft und uns im Bus damit überrascht. Herzlichen Dank.

Ebenso bedanken wir uns alle bei Ulrike und Falk die wieder einmal eine erstklassige Tour organisiert haben. Der Aufwand der Planung, den Internetrecherchen, den Telefonaten, der Vortour, der Beschaffung von Proviant und nicht zuletzt die Durchführung sind immens. Wir sind froh das wir euch haben.  Danke.

 

 

 


Reiseplanung

Liebe Weinkenner und die, die es werden möchten,
dieses Jahr führt uns die RDB-Weintour wieder zum Rhein, wir hoffen, dass wir wieder etwas Schönes und Genussvolles für euch zusammengestellt haben.

 Denn so schön ist`s nur am Rhein …..

Das Programm steht soweit und soll wie folgt ablaufen (kleine Änderungen sind vorbehalten)
Wir starten am Freitag, den 27. Oktober 2017 wie gewohnt.

1.   Haltestelle:
Bushaltestelle des Bergwerkes Auguste Victoria, um 7:30 Uhr
Carl- Duisbergstraße, Schacht 3/7, beim Pförtner.

2.   Haltestelle:
Busbahnhof RE, um 8:00 Uhr        (Reiseleitung steigt in RE zu)
Wir machen einen kleinen Zwischenstopp auf der A 3, dort steigen Moni und Peter Bölling zu.
 

Nachdem wir dann vollzählig sind, geht es zum ersten Stopp und zwar Frühstück im Hotel-Restaurant Domblick in Bad Honnef. Ankunft ca. 10:00 Uhr . Wir haben ungefähr 1 ½  Stunden Aufenthalt eingeplant. Natürlich nehmen wir, wie gewohnt, unseren Begrüßungssekt ein!!!

 „Abgefüttert“ und standesgemäß begrüßt geht es dann weiter zu unserer Unterkunft. Gegen 14:00 Uhr erreichen wir unser Hotel, das Best Western Hotel in Alzey. Dort beziehen wir unsere Zimmer.

Am Bus reichen wir einen kleinen Snack!!!

Um das Städtchen Alzey kennenzulernen, haben wir eine Stadtführung gebucht, die dann mit einer Weinprobe im Weingut der Stadt Alzey endet. Anschließend bringt uns unser Busfahrer zurück zum Hotel. Dort kann, wer mag, den Tag an der Hotelbar ausklingen lassen.

Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht, beginnen wir den Tag am Frühstücksbuffet (7:00- 10:30 Uhr). Am Bus erwartet uns dann ein Gläschen Sekt.

Wir fahren nach Bingen am Rhein, dort ist dann „Freilauf“ von 11:30-14:00 Uhr. (Shoppen oder Besichtigung der Gartenausstellung) Um 14:00 Uhr treffen wir uns dann am „Restaurant Zollamt“, Hafenstraße 3, 55411 Bingen am Rhein, um uns zu stärken (Snack, Kaffee u. Kuchen).

Um 15:30 Uhr ist Abfahrt zum Weingut Pitthan in Zotzenheim. Dort ist um 16:00 Uhr eine Führung mit anschließender Weinprobe. Es wird dort Hausmacher Wurst und Käse gereicht. Unser Aufenthalt bei der Familie Pitthan endet ca. 19:30 Uhr. Danach geht es zurück zum Hotel oder nach Alzey. Dieses werden wir vor Ort besprechen.

Am Sonntag starten wir mit dem Frühstück von 7:30-9:45 Uhr und checken aus.

Abfahrt nach Bingen ist um 10:00 Uhr. Geplant ist eine Schifffahrt nach Bacharach (11:15-12:00 Uhr). In Bacharach erhalten wir eine Stadtführung mit Weinverköstigung (12:15-14:45 Uhr). Anschließend werden wir eine Butterpause im Gasthof „Zum Weinkrug“  einlegen.

Die Heimreise werden wir gegen 16:00 Uhr antreten, kleine Pausen sind eingeplant.

Ankunft in RE wird ca 20:30 Uhr und in Marl ca. 21:00 Uhr sein.

Selbstverständlich wird auch der gewohnte „RDB- Tours- Standard“ geboten.
Die Reisekosten der  3-tägigen-Tour  belaufen sich auf  269,00 €  pro  Person.
Wir bitten Sie / euch, bis zum 07.10.2017 den Reisepreis von 269,00 Euro / Person
(minus der Anzahlung)  auf das Reisekonto einzuzahlen. 

  IBAN DE21 4265 0150 0130 0124 61

 Konto.-Nr. 130012461   BLZ.: 42650150,   Sparkasse Vest

Verwendungszweck: Weintour 2017 und der Name des Einzahlers  ist auch wichtig!!!

 Euer Reiseteam

 Ulrike u. Falk Kwaß

 
         
 


zurück zu den Terminen     zurück zu den Berichten     zurück zur Startseite